Menu

Plasselb

Nachrichten

Arten von Sammelstellen
  • Sammelstelle

      • Aluminium und Weissblech
      • Elektrogeräte
      • Farben
      • Gartenabfälle (organisch)
      • Glas
      • Grün- und kompostierbare Abfälle aus Haushalten
      • Holz
      • Inertstoffe
      • Kapseln aus Aluminium
      • Karton
      • Papier und Karton
      • PET-Flaschen
      • Reifen
      • Sperrgut
      Wertstoffanlage Sageboden

WIE IHRE ABFÄLLE BEWIRTSCHAFTEN?

  • Aluminium und Weissblech

    Achten Sie auf die entsprechende Kennzeichnung Alu.
    Entsorgungsort: Wertstoffanlage Sageboden
    Sammelstelle
  • Elektrogeräte

    Elektrogeräte können gratis abgegeben werden. Entsorgungsort: Wertstoffanlage Sageboden
    Sammelstelle
  • Farben

    Tipp: Achten Sie bei Ihrem Einkauf auf giftfreie und abbaubare Produkte. Entsorgungsort: Wertstoffanlage Sageboden
    Sammelstelle
  • Gartenabfälle (organisch)

    Bitte Äste jeweils zusammenstellen und stapeln. Entsorgungsort: Wertstoffanlage Sageboden
    Sammelstelle
  • Glas

    Beachten Sie die Glastrennung weiss/grün/braun. Entsorgungsort: Wertstoffanlage Sageboden
    Sammelstelle
  • Holz

    Es ist zwischen behandeltem und unbehandeltem Holz zu unterscheiden. Entsorgungsort: Wertstoffanlage Sageboden
    Sammelstelle
  • Inertstoffe

    Inertstoffe können je kg zu CHF 0.50 entsorgt werden. Entsorgungsort: Wertstoffanlage Sageboden
    Sammelstelle
  • Kapseln aus Aluminium

    Kapseln aus Aluminium werden angenommen. Entsorgungsort: Wertstoffanlage Sageboden
    Sammelstelle
  • Papier und Karton

    Achten Sie darauf, kein Plastik in die Sammlung zu geben. Die Kartons sind auseinanderzufalten oder mit Altpapier zu befüllen. Entsorgungsort: Wertstoffanlage Sageboden
    Sammelstelle
  • PET-Flaschen

    Nur mit PET-Kennzeichnung in der PET-Sammlung zu entsorgen. Öl- und Essigflaschen sind im üblichen Hausmüll zu entsorgen. Entsorgungsort: Wertstoffanlage Sageboden oder bei üblichen PET-Sammlungen
    Sammelstelle
  • Reifen

    Autoreifen mit Felgen werden angenommen CHF 1.20/kg, grössere Reifenarten differenzieren im Preis. Entsorgungsort: Wertstoffanlage Sageboden
    Sammelstelle
  • Styropor

    Styropor sollte zerkleinert abgegeben werden. Je Abgabe wird CHF 2.00 verrechnet. Entsorgungsort: Wertstoffanlage Sageboden
  • Sperrgut

    Sperrgut je kg bis 2.00 m Länge kann zu CHF 0.40 und über 2.00 m Länge zu CHF 0.60 entsorgt werden. Entsorgungsort: Wertstoffanlage Sageboden
    Sammelstelle
  • Medikamente

    Medikamente sind bei der Apotheke abzugeben.
  • Hauskehricht – offizieller Kehrichtsack oder mit angeklebter Vignette der Gemeinde

    Für den Hauskehricht verwenden Sie die Vignetten der Gemeinde. Die Vignetten können bei der Bäckerei Rappo oder bei der Gemeindeverwaltung Plasselb erworben werden.
    Sammlung
  • Metall

    Alteisen wird je kg für CHF 0.20 angenommen. Entsorgungsort: Wertstoffanlage Sageboden
  • Rasen

    Der Rasen kann in der Wertstoffanlage Sageboden zu den entsprechenden Öffnungszeiten entsorgt werden.
  • Robidog

    Robidog's stehen auf dem Gemeindegebiet zur Verfügung.
  • Tierkadaver

    Tierkadaver ist bei der Tierkörper-Sammelstelle abzugeben: SANIMA,, Strittacker 2 (an der Hauptstrasse zwischen Bundtels und Fillistorf), Tel. 026 492 04 52
    Montag bis Samstag 09.00–11.00 Uhr (mit Ausnahme der Feiertage)

  • Sonstige Plastikabfälle

    Die Gemeinde bietet Säcke für das Kunststoffrecycling an. Die Säcke können bei der Wertstoffanlage Sageboden oder bei der Gemeindeverwaltung Plasselb gekauft werden. Entsorgungsort: Wertstoffanlage Sageboden

Weitere Informationen

Wir möchten Sie bitten einen Beitrag zur Reduktion und Wiederverwertung des Abfallvolumens zu leisten, indem Sie Abfälle:

 

  • wo möglich vermeiden
  • sortieren
  • dem Recycling zuführen
  • umweltgerecht entsorgen
  • Biologische Abfälle kompostieren

Kunststoffrecycling

In der Schweiz gelangen über 80% aller Kunststoffe in die Kehrichtverbrennung. Rund 1 kg Recyclingkunststoff spart bis zu 3 Liter Erdöl. Kunststoffrecycling schliesst Kreisläuft und schont die die Ressourcen.

In der Schweiz gelangten 2010 rund 1 Mio. Tonnen in den Wirtschaftskreislauf, was einen Prokopf-Verbrauch von 125kg im Jahr ausmacht. Gemäss Angaben des Bundesamt für Umwelt sind es rund 37% Verpackungen, rund einen Viertel geht auf das Konto der Baubranche. Um die 43% des Jahresverbrauchs an Kunststoffen landen direkt im Abfall. In einem Jahr werden rund 650000 Tonnen in der Kehrichtverbrennungsanlagen verbrannt.

Quelle: Amt für Umwelt

 

Das gehört in den Sammelsack:

Verpackungen aus Kunststoff, wie:

  • Tragetaschen, Zeitschriftenfolien, Kassensäckli
  • Milch, Weichspüler, Shampoo- und Putzmittelflaschen
  • Getränke, Öl- und Essigflaschen
  • Eimer, Blumentöpfe, Kübel, Joghurtbecher
  • Verbundmaterialien von Lebensmitteln

 

 

Dies gehört weiterhin in den Kehrichtsack:

  • Stark verschmutzte Verpackungen
  • Verpackungen mit Restinhalten
  • Spielzeug
  • Gartenschläuche