Menu

logo Plasselb



Actualités

Types de point de collecte
  • Déchèterie

    • Wertstoffanlage Sageboden
      • Aluminium et boîtes de conserve
      • Appareils électriques et électroniques
      • Bois
      • Capsules Nespresso (aluminium)
      • Carton propre
      • Déchets compostables ménagers
      • Déchets de jardin
      • Déchets encombrants combustibles
      • Déchets inertes (petites quantités)
      • Papier et carton
      • Peintures
      • PET
      • Pneus
      • Verre

COMMENT GÉRER VOS DÉCHETS ?

Informations supplémentaires

Wir möchten Sie bitten einen Beitrag zur Reduktion und Wiederverwertung des Abfallvolumens zu leisten, indem Sie Abfälle:

 

  • wo möglich vermeiden
  • sortieren
  • dem Recycling zuführen
  • umweltgerecht entsorgen
  • Biologische Abfälle kompostieren

Kunststoffrecycling

In der Schweiz gelangen über 80% aller Kunststoffe in die Kehrichtverbrennung. Rund 1 kg Recyclingkunststoff spart bis zu 3 Liter Erdöl. Kunststoffrecycling schliesst Kreisläuft und schont die die Ressourcen.

In der Schweiz gelangten 2010 rund 1 Mio. Tonnen in den Wirtschaftskreislauf, was einen Prokopf-Verbrauch von 125kg im Jahr ausmacht. Gemäss Angaben des Bundesamt für Umwelt sind es rund 37% Verpackungen, rund einen Viertel geht auf das Konto der Baubranche. Um die 43% des Jahresverbrauchs an Kunststoffen landen direkt im Abfall. In einem Jahr werden rund 650000 Tonnen in der Kehrichtverbrennungsanlagen verbrannt.

Quelle: Amt für Umwelt

 

Das gehört in den Sammelsack:

Verpackungen aus Kunststoff, wie:

  • Tragetaschen, Zeitschriftenfolien, Kassensäckli
  • Milch, Weichspüler, Shampoo- und Putzmittelflaschen
  • Getränke, Öl- und Essigflaschen
  • Eimer, Blumentöpfe, Kübel, Joghurtbecher
  • Verbundmaterialien von Lebensmitteln

 

 

Dies gehört weiterhin in den Kehrichtsack:

  • Stark verschmutzte Verpackungen
  • Verpackungen mit Restinhalten
  • Spielzeug
  • Gartenschläuche